Mitglieder des European Council 2018-10-31T19:19:06+00:00

Mitglieder des European Council for Fatwa and Research

Klicken Sie auf ein Bild, um den Lebenslauf zu sehen.

Seine Exzellenz <br> Prof. Dr. Yusuf al-Qaradawi
Seine Exzellenz
Prof. Dr. Yusuf al-Qaradawi
Vorsitzender

Kurzvita:

  • einer der weltberühmtesten Gelehrten der heutigen Zeit
  • Präsident der International Union of Muslim Scholars
  • Spezialisiert auf Fiqh und Fatwa

Veröffentlichte mehr als 170 Bücher in den verschiedensten islamischen Wissenschaften:

  • Islamischer Jurisprudenz (Fiqh) mit all seinen Zweigen
  • Hadith-Wissenschaften
  • Koran-Wissenschaften
  • Glaubenslehre (Aqida)
  • Spiritualität
  • Denken
  • Geschichte
  • Politik
  • arabischer Sprache
  • Kunst (Dichtung & Theater)
  • uvm.

Eine Auswahl seiner Bücher:

    • 1960: Das Erlaubte und Verbotene im Islam
    • 1973: Fiqh az-Zakāt (ausführliches Rechtswerk, rund 1200 Seiten)
    • 1985: Das Problem der Armut und wie der Islam sie löste
    • 1988: Die Fatwa: Zwischen Reglementierung und Entfesselung
    • 1990: Wie sollen wir mit der prophetischen Sunna umgehen?
    • 1992: Die Faktoren der Aufnahmefähigkeit und Flexibilität im Islam
    • 1993: Der Wert der Zeit im Leben des Muslim
    • 1992: Nicht-Muslime in der muslimischen Gesellschaft
    • 1994: Fiqh der Prioritäten
    • 1994: Imam Ghazali: Zwischen seinen Anhängern und Kritikern
    • 1995: Eine Einführung in den Islam
    • 1995: Das Gott verbundene Leben und das Wissen
    • 1995: Die Rolle von Werten und Tugenden in der islamischen Wirtschaft (über 400 Seiten)
    • 1996: Die Bildung eines Predigers
    • 1996: Ijtihad in der islamischen Scharia
    • 2000: Umweltschutz im Islam
    • 2007: Die Prinzipien der Wohlfahrt im Islam (ca. 180 Seiten)
    • 2007: Faktoren für die Veränderung der Fatwa in unserem Zeitalter
    • 2008: Fiqh al-Ǧihād (das wohl ausführlichste Rechtswerk zum Thema Jihad, rund 1500 Seiten. Legte das sichere Fundament für die ausschließliche Begrenzung auf Verteidigungskriege uvm.)
    • 2008: Worte über die islamische Mäßigung und ihre Umrisse
    • 2009: Zeitgenössische Fatwas: 11. Auflage der vierbändigen Fatwa-Reihe
    • 2010: Die Frömmigkeit und Genügsamkeit
    • 2013: Tafsir Juzʾ ʿAmma (über 600 Seiten)
    • 2017: Die Ethik des Islam (rund 500 Seiten)
  • zahlreiche seiner Werke sind in die verschiedensten Sprachen der Welt übersetzt worden
  • verfasste weltweit viele Hundert Forschungsarbeiten

Tätigkeiten (Auswahl):

  • (Begründendes) Mitglied in den meisten Fiqh-Räten der Welt
  • nahm an zahlreichen internationalen Konferenzen teil
  • zahlreiche Bücher wurden über ihn und sein Wirken geschrieben. Seine Autobiografie ist in vier Bänden erschienen.
  • Preise (Auswahl):
    • 1991: Preis in Islamischer Ökonomie: Islamische Entwicklungsbank
    • 1994: König Faysal Preis
    • 1996: Preis für herausragende wissenschaftliche Leistungen: Präsident der International Islamic University of Malaysia
    • 1997: Preis für Islamische Jurisprudenz: Sultan Hassanal Bolkiah (Sultan von Brunei)
    • 1998-1999: Sultan al Owais Preis für kulturelle und wissenschaftliche Errungenschaften
    • 2000: Islamische Persönlichkeit des Jahres: Dubai International Holy Quran Award
  • Qualifikationen (Auswahl):
    • 1973: Promotion mit dem Werk „Fiqh az-Zakāt“ an der Universität al-Azhar. Summa cum laude (höchste Auszeichnung).
    • 1960: Magister an der Universität al-Azhar von der Fakultät Usul ad-Din, Fachrichtung Koran und Sunna.
    • 1954: Lehrerlaubnis von der Fakultät Usul ad-Din, Universität al-Azhar
    • 1953: Diplom an der Fakultät Usul ad-Din, Universität al-Azhar
  • Geboren am 09. September 1926 in al-Gharbiyya, Ägypten.
Katar
Prof. Dr. Ali al-Qaradaghi
Prof. Dr. Ali al-Qaradaghi
stellv. Vorsitzender

Kurzvita:

  • einer der international renommiertesten Gelehrten in Bezug auf Islamisches Finanzwesen
  • mehr als 135 Forschungsarbeiten
  • verfasste rund 35 Bücher, u.a.:
    • 1980: kritische Edition des Buchs: al-Ġāya al-Qaṣwā fī dirāsat al-Fatwā, von Imām al-Qāḍī al-Bayḍāwī.
    • 1980: kritische Edition des Buchs: al-Wasīṭ, von Imām al-Ġazālī.
    • 1982: kritische Edition des Buchs: Maʿnā lā ʾilāha ʾillā llāh, von Imām az-Zarkašī.
    • 1982: kritische Edition des Buchs: ʾAyyuha l-walad, von Imām al-Ġazālī.
    • 1996: Rechtsbestimmungen von Unternehmen (Fiqh aš-Šarikāt). ad-Dauḥa: Dār al-Mutanabī.
    • 2005: Islamische Versicherungen (at-Taʾmīn al-ʾIslāmī: Dirāsa fiqhiyya taʾṣīliyya). Bayrūt: Dār al-Bašāʾir al-ʾIslāmiyya.
    • 2005: Das Urteil von Börseninvestitionen. ad-Dauḥa: Maṭābiʿ ad-Dauḥa.
    • 2010: Einführung in Islamic Finance. Bayrūt: Dār al-Bašāʾir al-ʾIslāmiyya.
    • 2012: Die islamisch-solidarische Versicherung. Bayrūt: Dār al-Bašāʾir al-ʾIslāmiyya.
  • Qualifikationen (Auswahl):
    • 1985: Promotion in Scharia und Recht, Universität al-Azhar. Bereich: Verträge und finanzielle Transaktionen. Summa cum laude. Empfehlung zur Veröffentlichung und Verbreitung unter den Universitäten der Welt.
    • 1980: Magister in Komparativer Rechtswissenschaft, Universität al-Azhar, Fakultät Scharia und Recht. Abschlussnote: sehr gut.
    • 1975: Bachelor in „Islamischer Scharia“, Bagdad. Abschlussnote: sehr gut. Bester Absolvent seines Jahrgangs.
    • 1970: Lehrerlaubnis (Iǧāza) in den Islamischen Wissenschaften.
    • 1969: Diplom vom Islamischen Institut, bester Absolvent in der Region.
  • Positionen:
    • Generalsekretär der International Union of Muslim Scholars
    • Präsident des Hohen Beratungsgremiums zur Annäherung zwischen den islamischen Strömungen, welcher der Muslim World League angehört.
    • 1985-2009: Professor und Dekan der Fachrichtung Fiqh und Usul. Fakultät Scharia, Recht und Islamische Studien. Universität Katar. 2009 folgte seine Emeritierung.
    • Vorsitzender bzw. Mitglied von Fatwa-Kommissionen und Islamischem Controlling für eine Reihe von islamischen Banken und Versicherungen, u.a.: Qatar Islamic Insurance Company, Al Khaleej Takaful, Ahli United Bank uvm.
  • Geboren am 1. Juli 1949 im kurdischen Gebiet des Irak.
Katar
Shaykh Dr. Abdullah bin Yusuf al-Judai
Shaykh Dr. Abdullah bin Yusuf al-Judai
stellv. Vorsitzender

Kurzvita:

  • einer der international renommiertesten Gelehrten in Hadith und Fiqh
  • ist besonders für seine tiefen Forschungsarbeiten bekannt
  • veröffentlichte eine Vielzahl an eingehenden Büchern, u.a.:
    • 1997: Taysīr ʿilm ʾuṣūl al-Fiqh. Bayrūt: Muʾassasat ar-Rayyān.
    • 2000: Das Konvertieren einer der beiden Eheleute und seine Auswirkung auf den Ehevertrag (Islām aḥad az-Zauǧayn wa-madā taʾṯīruhu ʿalā ʿaqd an-Nikāḥ, erste eingehende Untersuchung mit dem Thema, rund 260 Seiten). Bayrūt: Muʾassasat ar-Rayyān.
    • 2001: al-Muqaddimāt al-ʾAsāsiyya fī ʿulūm al-Qurʾān (Koran-Wissenschaften, rund 600 Seiten). Bayrūt: Muʾassasat ar-Rayyān.
    • 2003: Taḥrīr ʿulūm al-Ḥadīṯ (umfassendes, tief gehendes Werk in Hadith-Wissenschaften, rund 1200 Seiten). Bayrūt: Muʾassasat ar-Rayyān.
    • 2003: Musik und Gesang in der Jurierung des Islam (das vielleicht umfassendste Werk zu Musik, rund 600 Seiten). Bayrūt: Muʾassasat ar-Rayyān.
    • 2008: Taqsīm al-Maʿmūra fī al-Fiqh al-Islāmī wa-ʾaṯaruh fī al-Wāqiʿ (umfassendes Werk zu den Begriffen dar al-Islam und dar al-Harb und wiefern diese im zeitgenössischen Kontext zu verstehen sind, rund 280 Seiten)
  • unternahm dutzende kritische Editionen von bekannten Werken
  • Qualifikationen (Auswahl):
    • 1978: Diplom in Islamischen Wissenschaften, Islamisches Institut Basra
    • unter anderem studiert bei:
      • dem Großgelehrten Abu Umar Adil ibn Kayd al-Basry: Hadith, Aqida, Gruppierungen
      • dem Großgelehrten Khalil ibn Abd al-Hamid al-Aqrab: Arabische Sprache
      • Shaykh Abd al-Karim al-Hamdany: Fiqh
      • Shaykh Nizar al-Hamdany: Fiqh
      • Shaykh Ibrahim al-Fa’iz: Fiqh
      • Shaykh Najm Fahd: Fiqh
  • Tätigkeiten:
    • Stellvertretender Vorsitzender des European Council for Fatwa and Research
    • Leiter des al-Judai Research Centers
    • Islamischer Rechtsberater für Grand Leeds Mosque, Vereinigtes Königreich
    • Islamischer Rechtsberater für diverse Banken und Unternehmen
    • Imam seit dem 15. Lebensjahr
  • Geboren 1959
Vereinigtes Königreich (GB)
Prof. Dr. Khaled Hanafy
Prof. Dr. Khaled Hanafy
Mitglied des Generalsekretariats

Kurzvita:

  • Einer der größten Rechtsgelehrten in Europa, mit besonderer Spezialisierung auf Usul al Fiqh (Islamische Rechtsmethodik)
  • Teilnahme an zahlreichen internationalen Konferenzen und Symposien auf der ganzen Welt.
  • Tätigkeiten:
    • 2016: Vorsitzender des Fatwa-Ausschusses in Deutschland
    • 2013: Dekan des Europäisches Instituts für Humanwissenschaften
    • 2013: Dozent am Institut Européen des Sciences Humaines Paris für islamische Rechtstheorien
    • 1996-2013: Assistent – assistierender Dozent – Dozent an der Universität al-Azhar in Kairo.
    • 2012: Islamischer Rechtsberater bei Islamic Relief Worldwide
    • 2010: Mitglied des Scharia Boards, Meridio Deutschland
    • 2007: Vorsitzender des Ausschusses für Forschungen und Studien bei der Europäischen Gemeinschaft der Imame und Murshidin
    • 2008-2014: Vorsitzender des Rates der Imame und Gelehrten in Deutschland
    • 1996-2002: Islamischer Rechtsberater beim Projekt „ǧāmiʿ al-Fiqh al-ʾIslāmī“ des Unternehmens Ḥiraf li-taqniyat al-Maʿlūmāt.
    • betreute dutzende Promotions- und Master-Arbeiten.
  • Verfasste vertiefte wissenschaftliche Forschungsarbeiten, u.a.:
    • 2013: Die Wege zur Aufdeckung von Konsequenzen (Ṭuruq al-kašf ʿan al-maʾālāt). Scientific Review of the European Council for Fatwa and Research, Dublin, Ireland, pp. 35-87.
    • 2016: Der europäische Brauch und seine Auswirkungen auf die Angelegenheiten der Frau. (Al-ʿurf al-ūrūbiyy wa-aṯaruh fī qaḍāyā al-marʾa). Scientific Review of the European Council for Fatwa and Research, Dublin, Ireland, pp. 167-219.
    • Die Reformierung von Usul al Fiqh – die Notwendigkeit und die Möglichkeit. (taǧdīd ʾuṣūl al-Fiqh – aḍ-Ḍarūra wa l-ʾimkān).
    • Die Fiqh-Regeln, welche das Zusammenleben beeinflussen (al-Qawāʿid al-Fiqhiyya al-Muʾaṯṯira fī fiqh al-ʿAyš al-Muštarak).
    • Die Zinskredite für den Erwerb von Eigentumshäusern in Europa. (al-Qurūḍ ar-Ribawiyya li-širāʾ al-Manāzil fī bilād al-Ġarb – qirāʾa ʾuṣūliyya).
    • Abu Hanifa: Der Rechtsgelehrte der Minderheiten. (Abū Ḥanīfa – Faqīh al-ʾAqalliyyāt).
    • Das Zusammenlegen vom Abend und Nachtgebet. (al-Ǧamʿ bayn al-Maġrib wa l-ʿIšāʾ  – qirāʾa ʾuṣūliyya).
  • Qualifikationen:
    • 2005: Promotion an der Fakultät für Scharia und Recht, Universität al-Azhar. Arbeitsthema: Die Ijtihade von ʿUmar ibn al-Ḫaṭṭāb – eine Usul al Fiqh Forschungsarbeit“.  Erschienen beim Verlag Dār ibn Ḥazm, Bayrūt. Abschlussnote: Summa cum laude.
    • 1996-2003: Magister an der Fakultät für Scharia und Recht, Universität al-Azhar. Arbeitsthema: kritische Edition und Kommentierung des Werks „ifāḍat al-ʾAnwār“ von al-ʿAllāma Maḥmūd ad-Dihlawī al-Ḥanafī. Erschienen beim Verlag Maktabat ar-Rušd, ar-Riyāḍ. Abschlussnote: sehr gut mit Auszeichnung.
    • 1994: Diplom an der Fakultät für Scharia und Recht, Universität al-Azhar. Abschlussnote: sehr gut mit Auszeichnung.
    • Bereich: Verträge und finanzielle Transaktionen. Summa cum laude.
  • Geboren am 2. April 1972 in Kairo, Ägypten
Deutschland
Shaykh Dr. Ekrem Keleş
Shaykh Dr. Ekrem Keleş
Mitglied

Kurzvita:

  • Die höchste Autorität in der Türkei, wenn es um islamrechtliche Fragen geht.
  • Vorsitzender des Obersten Rats für Religionsangelegenheiten – Din İşleri Yüksek Kurulu Başkanı/Diyanet İşleri Başkanlığı
  • Qualifikationen:
    • 1994: Promotion an der Fakultät für Islamische Theologie, Fachbereich Fiqh an der Marmara Universität Ankara.
    • 1988: Magister an der Fakultät für Islamische Theologie, Fachbereich Fiqh an der Marmara Universität Istanbul.
    • 1985: Zentrum für Spezialisierung von Muftis und Predigern (Haseki), Istanbul, welcher der türkischen Religionsbehörde (Diyanet İşleri Başkanlığı) angehört.
    • 1981: Diplom: Islamische Fakultät Konya (heute Fakultät für Islamische Theologie, Universität Necmettin Erbakan)
  • Tätigkeiten:
    • 2008: Mitglied des Obersten Rats für Religionsangelegenheiten – Din İşleri Yüksek Kurulu Başkanı
    • 2005-2008: Assistent des Konsuls in den Dienstleistungen für die Pilgerfahrt, Jedda Saudi-Arabien.
    • 1985-2005: Experte beim Obersten Rat für Religionsangelegenheiten – Din İşleri Yüksek Kurulu Başkanı.
  • Geboren 1958 in Konya, Türkei.
Vorsitzender des Obersten Rats für Religionsangelegenheiten - Din İşleri Yüksek Kurulu Başkanı/Diyanet İşleri Başkanlığı Türkei - Türkei
Shaykh Dr. Husein Kavasović
Shaykh Dr. Husein Kavasović
Mitglied

Kurzvita:

  • Großmufti von Bosnien und Herzegowina
  • Qualifikationen:
    • 2017: Promotion an der Universität Sarajevo mit dem Thema: “Codification of Shari’ah Civil Law on the Foundations of Hanafis Legal School in Egypt: Example of Murshid al-Hayrāna and Majallah al-Aḥkām Al-‘Adliyyah – Comparative Study”.
    • 2012: Master an der Faculty of Islamic Studies Sarajevo mit dem Thema: „Codification of Shari’ah Family Law of Muhammad Kadri-pasha in comparison with the Ottoman Family Code“.
    • 1990: Diplom an der Fakultät für Scharia und Recht, Universität al-Azhar.
    • 1983: Abschluss von der Gazi Husrev-Bey Madrasa in Sarajevo.
  • Tätigkeiten:
    • 2012: Großmufti (Reis ul-ulema) von Bosnien und Herzegowina.
    • 1993-2012: Mufti von Tuzla, Bosnien und Herzegowina.
  • Verfasste das Buch: „Two codification of Sharia family law“.
  • Geboren am 3. Juli 1964 in Gradačac, Bosnien.
Großmufti von Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina - Bosnien und Herzegowina
Prof. Dr. Jasser Auda
Prof. Dr. Jasser Auda
Mitglied

Kurzvita:

  • einer der weltweit führenden Gelehrten im Bereich der Rechtszwecke der Scharia (Maqāṣid aš-Šarīʿa)
  • Verfasste zahlreiche Werke, welche in über 20 Sprachen übersetzt wurden, u.a. Englisch, Französisch, Malaiisch, Indonesisch, Urdu, Farsi, Azeri uvm. Zu diesen gehören:
    • 2013: Purposeful Reasoning: Selected Papers (al-ʾIǧtihād al-Maqāṣidī – maǧmūʿat buḥūṯ). Bayrūt: Aš-Šabaka al-ʿArabiyya.
    • 2013: Objectives of Islamic Law and Sheikh al-Qaradawi: A Critical Study (Maqāṣid aš-Šarīʿa ʿind aš-Šayḫ al-Qaraḍāwī: Dirāsa naqdiyya). al-Qāhira: Maktabat Wahba.
    • 2012: A Journey to God: Refelections on the Hikam of Ibn Ataa. London: Awakening.com.
    • 2012: Between Shariah and Politics: Questions in the Post-Revolutions era (Bayn al-shariah wal-siyasah: As’ilah li-marhalat ma ba’d al-thawraat). Bayrūt: Aš-Šabaka al-ʿArabiyya.
    • 2010: Averröes’s Premier of the Jurist: Synopsis and Commentary (Ḫulāṣat Bidāyat al-Muǧtahid li- Ibn Rušd), al-Qāhira: aš-Šurūq ad-Dawliyya.
    • 2008: „Maqāsid al-Sharī`ah: A Beginner’s Guide. London: International Institute of Islamic Thought (IIIT).
    • 2008: Maqāsid al-Sharī`ah as Philosophy of Islamic Law: A Systems Approach, International Institute of Islamic Thought, London-Washington.
  • Tätigkeiten:
    • Aktuell: Gastprofessor an der Abteilung für Recht, Universität Novi Pazar, Serbien.
    • Aktuell: Gastprofessor an der Abteilung für Islamisches Recht, Universität Alexandria, Ägypten.
    • Gründungsmitglied und Mitglied des Executive Board, International Union of Muslim Scholars (IUMS), Irland und Katar.
    • 2010-2016: Assistenz Professor – Professor an Qatar Faculty of Islamic Studies, Hamad Bin Khalifa University, Qatar Foundation, Katar.
    • 2005-2009: Gründungsdirektor: Al-Maqasid Research Centre in the Philosophy of Islamic Law, Al-Furqan Islamic Heritage Foundation, London, Vereinigtes Königreich.
    • 2001-2005: Assistenz Professor – Assoziierter Professor am College of Arts & Sciences, American University of Sharjah, Vereinigte Arabische Emirate.
  • Qualifikationen:
    • 2008: Promotion mit dem Titel: „Philosophy of Islamic Law: A Systems Approach based on Maqasid al-Shariah“ an der University of Wales, Lampeter, Vereinigtes Königreich.
    • 2004: Masters of Jurisprudence mit dem Titel: „Basing Islamic Rulings on their Objectives“ an der Islamic American University in Michigan, USA.
    • 1983-1992: Klassische Ausbildung/Iǧāza: Al-Azhar Moschee in Kairo, unter der Leitung von dessen Imam, Shaykh Ismail Sadiq al-Adawi: Zertifikat zum Memorieren des Koran (Ḥafṣ,ʿūlum al-Qurʾān), Hadith (taḫrīǧ al-Ḥadīṯ, al-Buḫārī, Muslim, al-Muwaṭṭaʾ’), Fiqh (Schafiitische Rechtsschule), Prophetenbiografie sowie ʾUṣūl al-Fiqh.
  • Preise:
    • 2013: Achievement Award, Al-Furqan Islamic Heritage Foundation, London.
    • 2009: Global Leader in Law Certificate, Qatar Law Forum, Qatar.
    • 2008: 3. Muslim Student Association of the Cape Medal, South Africa, August.
    • 2008: 4. International Centre for Moderation Award, Kuwait, April.
    • 2006: 5. Cairo University Medal, Cairo University, Egypt, February.
    • 2002: 6. Innovation Award, International Institute of Advanced Systems Research (IIAS), Baden-Baden, Germany, August.
    • 1994-1996: 7. Province of Ontario, Canada, Fellowship.
    • 1993-1994: 8. Province of Saskatchewan, Canada, Fellowship.
    • 1991: 9. Quran Memorization 1st Award, Al-Jam’iyyah Al-Shar’iyyah, Abidin, Cairo.
Kanada
Shaykh Hussein Halawa
Shaykh Hussein Halawa
Generalsekretär

Kurzvita:

  • Generalsekretär des European Council for Fatwa and Research
  • Vorsitzender des Imam-Rates in Irland
  • Imam des Islamic Cultural Centre in Dublin – Irland
  • Tätigkeiten:
    • Mitglied der Fiqh-Gremien in Europa, Amerika und Indien
    • Gründungsmitglied der International Union of Muslim Scholars
    • Gründungsmitglied der Organisation der internationalen Solidarität
    • Mitglied des Aufsichtsrats der Organisation der internationalen Solidarität
    • Gründungsmitglied des Aufsichtsrats des Bundes der Imame und Murshidin in Europa
    • Ehemalige Tätigkeiten:
    • Dozent an der Internationalen Islamischen Universität Islamabad, Pakistan.
    • Vorsitzender der Erziehungskommission im internationalen Ausschuss für islamische Aufklärung, Kuwait.
    • Vorsitzender der Da’wa-Abteilung im internationalen Ausschuss für islamische Aufklärung, Kuwait.
    • Direktor des Büros für Weisung und Irshad in der Provinz Mahwit, Jemen.
    • Generalinstrukteur in der Provinz Mahwit, Jemen.
    • Imam und Prediger bei der Islamischen Vereinigung, Ägypten.
    • Dozent am Schulprojekt zum Memorieren des edlen Koran an der Heiligen Moschee in Mekka, Saudi-Arabien.
  • nahm an zahlreichen internationalen Konferenz auf der Welt teil, u.a. in Kanada, USA, Europa, Asien und Afrika.
  • ist regelmäßiger Gast bei zahlreichen wissenschaftlichen und kulturellen Fernsehsendungen
  • Verfasste zahlreiche wissenschaftliche Forschungsarbeiten, u.a.:
    • Der Terrorismus gegenüber Schutzbefohlenen in der Jurierung des Islam
    • Schura und Demokratie: Eintracht oder Trennung?
    • Die Regeln der positiven Integration.
    • Die Rechtsbestimmungen der Scheidung in der islamischen Scharia.
    • Gemeinschaftlicher Ijtihad und die Erfahrung des European Council.
    • Die Stiftung und ihre Rolle im gesellschaftlichen Frieden.
    • Das Testament: Vergleich zwischen der islamischen Scharia und den westlichen Gesetzen.
    • Die Pilgerfahrt im Islam.
Irland
Shaykh Mustafa Mullaoǧlu
Shaykh Mustafa Mullaoǧlu
Mufti der Islamischen Glaubensgemeinschaft Österreich (IGGÖ) Österreich - Mitglied

Kurzvita:

Aktuelle Tätigkeiten:

  • Mufti der Islamischen Glaubensgemeinschaft Österreich (IGGÖ)
  • Berater für den Präsidenten der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüş (IGMG) Europa
  • Dozent an der Islamischen Religionspädagogischen Akademie (IRPA) Wien
  • Mitglied des Fatwa-Rats der IGMG Europa
  • Mitglied der International Union of Muslim Scholars

Qualifikationen:

  • Aktuelle Promotion am Ouzai University College – Beirut, Libanon.
  • 1998: Magister in Erziehungswissenschaften – Ouzai University College – Beirut, Libanon.
  • 1992: Diplom in Islamischen Wissenschaften – Fakultät für Scharia und Recht, Universität al-Azhar, Ägypten.
  • 1987: Diplom in Islamischen Wissenschaften – Al-Fath Al-Islami Fakultät, Damaskus, Syrien.

Sprachen: Deutsch, Türkisch und Arabisch.

Geboren am 1.12.1968 in Hatai, Türkei.

Österreich
Shaykh Muhammad Siddiq
Shaykh Muhammad Siddiq
Mitglied

Kurzvita folgt demnächst.

Deutschland
Shaykh Nihat Ciftci Abdulquddus
Shaykh Nihat Ciftci Abdulquddus
Mitglied

Kurzvita:

Aktuelle Tätigkeiten:

  • Mufti und Imam bei der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüş (IGMG) Deutschland
  • seit 1992: Mitglied des Fatwa-Rats der IGMG Deutschland

Qualifikationen:

  • 1990: Diplom in Islamischen Wissenschaften – Fakultät für Islamische Studien und Arabistik, Universität al-Azhar, Ägypten.

Seit 1990 in Deutschland.

Geboren am 13.2.1964 in Konya, Türkei.

Deutschland
Prof. Dr. Abd as-Sattar Abu Ghudda
Prof. Dr. Abd as-Sattar Abu Ghudda
Mitglied

Kurzvita:

  • Einer der international bedeutendsten Rechtsgelehrten, insbesondere im Bereich des Islamic Finance
  • Tätigkeiten:
    • Präsident und Vorsitzender des Shari’ah Board von Minhaj Advisory, Dubai.
    • Präsident und Generalsekretär des Unified Shari’ah Board der Al-Baraka Banking Group
    • ehem. Experte und Autor an der Enzyklopädie des Islamischen Rechts des Kuwaitischen Religionsministeriums
    • ehem. Universitätsdozent an der Fakultät für Scharia und Recht, Kuwait.
    • Gastprofessor am Kamel’s Center for Islamic Economic Studies, Universität Al-Azhar.
    • Mitglied der Internationalen Fiqh Akademie in Jeddah
    • Mitglied des Zakat International Shari’ah Board
    • Mitglied des Accounting Standards Council
    • Mitglied des Shari’ah Council of the Accounting and Auditing Organization for Islamic financial institutions. (AAOIFI)
    • Vize-Präsident des Shari’ah Board of Dubai Financial Market (DFM)
    • Exekutivmitglied des Shari’ah Board der Zentralbank von Syrien
    • Mitglied des Shari’ah Committee der Zentralbank von Bahrain
    • Vize-Präsident des Shari’ah Board der Abu Dhabi Islamic Bank
    • Mitglied des Shari’ah Board der Sharjah Islamic Bank
    • Präsident des Shari’ah Board der Abu Dhabi National Takaful Co.
    • Mitglied des Shari’ah Board der Takaful Re Limited des Dubai International Financial Centre
    • Vorsitzender und Mitglied weiterer Scharia Boards
    • Autor und Editor von zahlreichen wissenschaftlichen Publikationen
    • Trainer und Instrukteur für Trainings Portfolios in zahlreichen spezialisierten Seminaren für Islamic Finance
  • Qualifikationen:
    • 1975: Promotion in Vergleichender Rechtswissenschaft (Fiqh muqāran) – Fakultät für Scharia und Recht, Universität al-Azhar, Kairo.
    • 1967: Magister in Hadithwissenschaften, Fakultät Usul ad-Din, Universität al-Azhar, Kairo.
    • 1966: Magister in Scharia, Fakultät für Scharia und Recht, Universität al-Azhar, Kairo.
    • 1965: Diplom in Jura, Universität Damaskus.
    • 1964: Diplom in Scharia, Universität Damaskus.
Vereinigte Arabische Emirate
Shaykh Dr. Ahmed Jaballah
Shaykh Dr. Ahmed Jaballah
stellv. Generalsekretär

Kurzvita:

  • Tätigkeiten:
    • Direktor des Institut Européen des Sciences Humaines, Paris.
    • Mitglied des Französischen Rates für Islamic Banking
    • Mitglied der International Organization for Muslim Scholars – Muslim World League, Mekka.
    • Mitglied der International Union of Muslim Scholars
    • Teilnahme an zahlreichen internationalen Konferenzen und Symposien auf der ganzen Welt
  • Qualifikationen:
    • 1987: Promotion an der Fakultät für Islamische Studien, Universität Sorbonne, Paris.
    • 1982: Magister in Islamischen Studien, Universität Sorbonne, Paris.
    • 1979: High Ijaza in Usul ad-Din, Fakultät für Scharia und Usul ad-Din, Universität Zaytuna, Tunis.

Publikationen (Auswahl):

  • „Das Verständnis des ʿamal im Koran“ (Promotion)
  • Die Zukunft des Islam in Frankreich und Europa (französisch, zusammen mit anderen Forschern)
  • Kindererziehung im Westen (zusammen mit anderen Forschern)

Forschungsarbeiten (Auswahl):

  • Das Verständnis der europäischen Staatsbürgerschaft und ihrer Implikationen in der Jurierung des Islam
  • Grundsätze des Umgangs zwischen Muslimen und Anderen in europäischen Gesellschaften
  • Die Freiheit für religiöse Meinungsäußerung für Muslime in Frankreich (französisch)
  • Die islamrechtlichen und gesellschaftlichen Grundsätze für die Verankerung des Islam in Frankreich (französisch)

Seit 1980 in Frankreich wohnhaft.

Geboren 1956 in Tunesien.

Frankreich
Shaykh Dr. Al-Arabi al-Bishry
Shaykh Dr. Al-Arabi al-Bishry
Mitglied des Generalsekretariats

Kurzvita:

  • bekannter muslimischer Rechtsgelehrter, seit über 20 Jahren Experte insbesondere im Bereich Vergleichender Rechtswissenschaft
  • Tätigkeiten:
    • Wissenschaftlicher Direktor des Institut Européen des Sciences Humaines (IESH), Château-Chinon
    • Seit zwei Jahrzehnten Dozent für Usul al-Fiqh und Fiqh am (IESH)
    • Renommee insbesondere für sein Expertise im Buch „Bidāyat al-Muǧtahid“
    • Dozent für Master- und Promotionsstudenten am IESH Paris
    • Mitglied des Fatwa-Ausschusses in Frankreich
    • Mitglied der International Union of Muslim Scholars
    • Teilnahme an zahlreichen internationalen Konferenzen und Symposien auf der ganzen Welt
  • Qualifikationen:
    • 2009: Promotion an der Université d’Aix en Provence zum Thema: „Der qiyās bei al-Ġazālī“.
    • Diplom in Islamischen Wissenschaften, Islamische Universität Madinah.

Geboren 1960 in Algerien.

Frankreich
Prof. Dr. Abdulmajid an-Naggar
Prof. Dr. Abdulmajid an-Naggar
Mitglied

Kurzvita:

  • ein international renommierter Gelehrter und Wissenschaftler, insbesondere in Fachkreisen
  • Tätigkeiten:
    • ehem. Dozent an der Universität Zaytuna, Tunis
    • ehem. Dozent der Universität Amir Abd al-Qadir, Algerien
    • ehem. Dozent der Fakultät für Da’wa, Tripolis, Libyen.
    • ehem. Dozent der Fakultät für Scharia, University of Jordan
    • ehem. Dozent der International Islamic University of Malaysia (IIUM)
    • ehem. Dozent des Institut Européen des Sciences Humaines (IESH) Paris

Autor von 24 Büchern, darunter gehören:

  • Die Angelegenheiten der Umwelt aus islamischer Perspektive
  • Zivilisatorische Zeugenschaft der Islamischen Umma (drei Teile)
  • Religiosität verstehen in Theorie und Praxis
  • Die ḫilāfa des Menschen zwischen Offenbarung und Verstand
  • Studien zur Methodologie des Islamic Thought
  • Der Glaube an Allah und seine Auswirkung auf das Leben

Qualifikationen:

    • 1981: Promotion in Aqida und Islamic Thought, Universität al-Azhar, Kairo
    • 1974: Magister in Aqida und Islamic Thought, Universität al-Azhar, Kairo
    • 1972: Diplom in Usul ad-Din, Universität Zaytuna, Tunis

Mitglied zahlreicher internationaler Organisationen, u.a.:

    • Mitglied der Jerusalem Foundation International
    • Mitglied des Aufsichtsrats der Organisation „Balagh“, welche die Webpräsenz „Islamonline“ beaufsichtigt

Auszeichnung mit dem Preis der Ali ibn Abdallah Al Thani International Foundation Library

Geboren 1945 in Khadash, Tunesien.

Frankreich
Shaykh Al-Baqqali al-Khammar
Shaykh Al-Baqqali al-Khammar
Mitglied

Kurzvita folgt demnächst.

Nierderlande
Shaykh Dr. Ahmad ar-Rawi
Shaykh Dr. Ahmad ar-Rawi
Mitglied

Kurzvita:

Tätigkeiten:

  • 2007-2010: Vorsitzender der Muslim Association of Britain (MAB)
  • 1992-2006: Präsident der Federation of Islamic Organizations in Europe (FIOE), der größten Muslimischen Organisation in Europa
  • 1996-2006: Aufsichtsratsvorsitzender des European Trust
  • 1989-1992: Vizepräsident der Federation of Islamic Organizations in Europe (FIOE)
  • Mitglied des Aufsichtsrat des Forum Against Islamophobia & Rasicm
  • Seit 1998: Aufsichtsratsvorsitzender des European Institute für Human Sciences, Vereinigtes Königreich (UK)

Forschungsarbeiten (Auswahl):

  • Der Islam, die Muslime und die Islamische Arbeit in Europa
  • Die Rolle der Muslimischen Institutionen in der Zukunft der Islamischen Arbeit in Europa
  • Die Federation of Islamic Organizations in Europe und die Horizonte der Zusammenarbeit mit Islamischen Organisationen in Europa
  • Die Frauenarbeit in Europa – Grundsätze und Ziele
  • Die Aufgabe der Muslime im Westen zur Einflussnahme auf die internationalen Beziehungen
  • Warum fürchtet sich der Westen vor dem Islam?
  • Die Stellung des Menschen im Islam
  • Die Rolle der Zakat und ihre Wichtigkeit in der Festigung der Islamischen Gegenwart in Europa
  • Die reliösen Freiheiten für die Muslime Europas – von den Chartas zur Anwendung

Qualifikationen:

  • Intensives Selbststudium in den verschiedenen Islamischen Wissenschaften, insbesondere durch die Mitgliedschaft im European Council seit seiner Gründung 1997
  • Insbesondere Vertiefung auf die Sira des Propheten Muhammad
  • 1984: Promotion in Facilities Engineering an der Loughborough University, Vereinigtes Königreich (UK)
  • 1978: Master in Bauingenieurwesen an der Sheffield University, Vereinigtes Königreich (UK)
  • 1976: Higher Diploma in Facilities Engineering an der University of Dundee, Vereinigtes Königreich (UK)
Vereinigtes Königreich (GB)
Shaykh Amin al-Hazimi
Shaykh Amin al-Hazimi
Mitglied

Kurzvita folgt demnächst.

Italien
Shaykh Dr. Anis Qarqah
Shaykh Dr. Anis Qarqah
Mitglied des Generalsekretariats

Kurzvita folgt demnächst.

Frankreich
Prof. Dr. Jamal Badawi
Prof. Dr. Jamal Badawi
Mitglied

Kurzvita:

Tätigkeiten:

  • emeritierter Professor an der St. Mary’s University in Halifax, Nova Scotia, Kanada:
  • Professor für Religious Studies
  • Professor für Management
  • Moderator einer Serie über den Islam mit 352 Folgen (Verfügbar unter islamicity.com)
  • Gastredner in 42 Ländern der Welt
  • Mitglied des Islamic Fiqh Council of North America
  • Mitglied der International Uniion of Muslim Scholars
  • seit 1970: ehrenamtlicher Imam der Muslimischen Gemeinschaft in Halifax

Bücher (Auswahl):

  • Islam: Basis Konzepte und Bedingungen. Islamic Teaching Center, Plainfield, Indianapolis.
  • Muslim/Non-Muslim Relations, International Center, Series of Moderate Nation, Kuwait, 2007.
  • Leadership: An Islamic Perspective, Rafik Beekun and Jamal A. Badawi, Amana Publications, Beltsville, MD, 1999.
  • Gender Equity in Islam: Basic Principles. American Trust Publications, Indianapolis.
  • Woman under the Shade of Islam: A Discourse on Woman’s Issues, El-Falah, Kairo, 1997.
  • Monotheism, Regional Islamic Da’wah Council of Southeast Asia & the Pacific, 1994, 1997.
  • Muslim Beliefs, Regional Islamic Da’wah Council of Southeast Asia & the Pacific, 1994, 1997.
  • Prophethood, Regional Islamic Da’wah Council of Southeast Asia & the Pacific, 1994, 1997.

Beiträge in Büchern (Auswahl):

  • „People of the Book: Potential Uniting Themes and barriers to Unifying Dialogue”, The Abrahamic Encounter, Jalil, Mazhar, Hosansky, Norman and Numrich, Paul [editors], Wipf & Srock, Eugene, Oregon, USA, 2016, pp.90-102.
  • “Muslims, Jews, and the Abrahamic Connection”, Muslims and Jews: Building A Hopeful Future, Hosansky, Norman and Jalil, Mazhar [Editors], The Islamic Foundation of Central Ohio in association with Congregation Tifereth Israel, Columbus, Ohio, USA, 2003, pp.21-26
  • “Islamic Teaching and Business”, Business, Religion, and Spirituality: A New Synthesis, [William, Oliver F. Editor], University of Notre Dame Press, Notre Dame, Indiana, USA, 2003, pp.139-167.
  • “Islamic Business Ethics” in Spiritual Goods: Faith Traditions and the Practice of Business, Herman, Steward W and Schaefer, Arthur G. [Editors.], Philosophy Documentation Center, Columbus, Ohio, 2001, PP. 295-323.
  • “Islam: A Brief Look”, Three Faiths-One God: A Jewish, Christian, Muslim Encounter, Hick, John, and Meltzer, Edmund [Editors], MacMillan, London, U.K., 1989, pp.187-194.
  • “Woman in Islam”. In Ahmad, Khurshid (Editor), Islam: It’s Meaning and Message, Islamic Council of Europe, London, UK, 1975, 131-145, also published as a booklet in English and French in USA, UK and Saudi Arabia, and as an article in Renaissance, Lahore, Pakistan, Vol.5, No.12, Dec. 1995, pp24-37.

Publizierte Artikel (Auswahl):

  • “Muslim Attitudes towards End-of –Life Decisions”, Islamic Medical Association Journal of North America, Vol. 43, Number 3&4, December, 2011, pp. 134-139.
  • “Monotheistic Faith Perspectives on Brain Death, Do Not Resuscitate Orders, Patient Autonomy, and Health Care”, a panel discussion, Islamic Medical Association Journal of North America, Vol. 43, Number 3&4, December, 2011, pp. 113-133.
  • Die Integration von Muslimen und ihre Auswirkungen in Nordamerika: Scientific Review of the European Council for Fatwa and Research, Dublin, Ireland, Vol. 12 – 13, July 2008, pp. 423- 432.
  • Muslim/Non-Muslim Relation: Reflections on Some Qur’anic Texts, in Scientific Review of the European Council For Fatwa and Research, Dublin, Ireland, Vol. 6, January, 2005, pp. 284-312 [in English] and pp. 71-99.
  • „Muslim/Non-Muslim Relations: An Integrative Approach, in The Journal of Islamic Law and Culture, De Paul University, Vol.8:2, Fall/Winter 2003
  • “Islamic Worldview: Prime Motive for Development”, in Humanomics, Vol.18, No 3/4, 2002, pp. 1-25.
  • “The Concept of Unity in Islam and its Application to Muslim Unity”, Leadership & Unity in Islam [Bah, Alpha Mahmoud, Editor], Writers Club Press, New York, USA, 2002, pp.13-16. It is part of Proceedings of the IGS-ICOJ International Conference held in Kobe, Japan, 2001.
  • “The Miracles of the Qur’an by S.M.M. Al-Sharawi” – a Book Review, in Journal of Islamic Studies, Oxford University Press, Vol. 2, No 1, 1991, 101-103.

Qualifikationen:

  • Promotion: Indiana University, Bloomington, Indiana
  • Master: Indiana University, Bloomington, Indiana
  • Undergraduate: Kairo, Ägypten
Kanada
Prof. Dr. Hussain Hamed Hassan
Prof. Dr. Hussain Hamed Hassan
Mitglied

Kurzvita:

  • Tätigkeiten:
    • ehem. Rechts- und Wirtschaftsberater des Präsidenten der Republik Kasachstan
    • ehem. Berater des Präsidenten der Islamischen Republik Pakistan für Islamische Bildung
    • 1981: Experte des Ägyptischen Parlaments zur Überprüfung von Gesetzesentwürfen
    • ehem. Berater des Generalsekretärs der Muslim World League in der heiligen Stadt Mekka
    • ehem. Berater des Präsidenten der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) in Jedda
    • ehem. Berater des Rates für Widerbelebung der Tradition, Vereinigte Arabische Emirate
    • ehem. Berater des Präsidenten der Universität Kairo
    • ehem. Vorsitzender der Höheren Studien an der Universität Imam Muhammad ibn Ali as-Sanusi, Libyen
    • ehem. Vorsitzender der Höheren Studien an der Universität König Abdulaziz in der heiligen Stadt Mekka
    • ehem. Vorsitzender des Zentrums für wissenschaftliche Forschung und Wiederbelebung der Islamischen Tradition an der Universität König Abdulaziz in der heiligen Stadt Mekka
    • ehem. Berater des Präsidenten der Universität König Abdulaziz für Höhere Studien, Forschungen und Kooperation mit anderen Universitäten
    • ehem. Vorsitzender der ständigen Kommission für das Lehrpersonal an der Universität König Abdulaziz
    • ehem. Vorsitzender der ständigen Kommission für das Lehrpersonal an der Universität Umm-al-Qura
    • 1979: Mitgründer der Internationalen Islamischen Universität Islamabad
    • Mitglied des Aufsichtsrats der Internationalen Islamischen Universität Islamabad
    • für 14 Jahre Präsident der Internationalen Islamischen Universität Islamabad
    • Nahm an der Gründung der Islamischen Universität Nur Sultan Mubarak in Karachi teil
    • Mitglied des Aufsichtsrats der Islamischen Universität Nur Sultan Mubarak in Karachi
    • ehem. Wirtschaftsberater des Ministerpräsidenten von Kirgisistan
    • Teilnahme an zahlreichen internationalen Konferenzen und Symposien auf der ganzen Welt
  • Qualifikationen:
    • 1965: Promotion an der Fakultät für Scharia und Recht, Universität al-Azhar, Kairo
    • 1960: Master an der Fakultät für Scharia und Recht, Universität al-Azhar, Kairo
    • 1965: Master in Vergleichendem Recht an der Internationalen Fakultät für Vergleichendes Recht, New York University
    • 1963: Diplom in Vergleichendem Recht an der Internationalen Fakultät für Vergleichendes Recht, New York University
    • 1962: Diplom in Islamischer Scharia an der Fakultät für Recht, Universität Kairo
    • 1961: Diplom in Spezialrecht an der Fakultät für Recht, Universität Kairo
    • 1959: Diplom in Rechtswissenschaften an der Fakultät für Recht, Universität Kairo

 

Geboren am 25. Juli 1932 Ägypten.

Vereinigte Arabische Emirate
Prof. Dr. Hamza bin Hussain <br> al-Fa’ar ash-Sharif
Prof. Dr. Hamza bin Hussain
al-Fa’ar ash-Sharif
Mitglied

Kurzvita:

Universitäre Tätigkeiten:

  • seit 1986: Dozent an der heiligen Moschee in Mekka
  • seit 2004: Professor an der Fakultät für Scharia und Islamische Studien, Universität Umm-al-Qura, Mekka
  • 1994-2004: Assoziierter Professor an der Fakultät für Scharia und Islamische Studien, Universität Umm-al-Qura, Mekka
  • 1980-1994: Assistenzprofessor an der Fakultät für Scharia und Islamische Studien, Universität Umm-al-Qura, Mekka
  • 1982-1994: Dozent an der Fakultät für Scharia und Islamische Studien, Universität Umm-al-Qura, Mekka

Administrative Tätigkeiten:

  • 1987-1993: Dekan der Fakultät für wissenschaftliche Studien und Wiederbelebung der islamischen Tradition
  • 1982-1986: Stellvertreter der Fakultät für Scharia und Islamische Studien, Universität Umm-al-Qura, Mekka
  • 1981-1982: Leiter der Scharia-Abteilung an der Fakultät für Scharia, Universität Umm-al-Qura, Mekka

Weitere Tätigkeiten:

  • 1983-1985: Redaktionsleiter der Zeitschrift der Fakultät für Scharia und Islamische Studien, Universität Umm-al-Qura, Mekka
  • 1983-1986: Mitglied der Redaktion der Zeitschrift der Fakultät für Scharia und Islamische Studien, Universität Umm-al-Qura, Mekka
  • 1983-1986: Stellvertretender Vorsitzender des Vertrags-Ausschusses der Universität Umm-al-Qura, Mekka
  • Betreuer der wissenschaftlichen Konferenz zum islamischen Strafrecht, welche an der Universität Umm-al-Qura abgehalten wurde, in Kooperation mit dem Arabischen Zentrum für Sicherheitsforschungen und Trainings.
  • Mitglied des Hohen Universitätsausschusses für die Prüfung der Curricula der Islamischen Bildung  in den saudischen Universitäten, Ministerium für Hochschulbildung.
  • Mitglied der Expertenkommission der Universität Umm-al-Qura für die Erstellung der Curricula des Universitätszweigs in at-Tai’f
  • betreute dutzende Promotions- und Master-Arbeiten im In- und Ausland
  • nahm an zahlreichen internationalen Konferenzen teil

Bücher (Auswahl):

  • Edition des Buchs: al-Ḥukm bi-ṣ-Ṣiḥḥat wa-l-Ḥukm bi-l-mūǧib von al-Ḥāfiẓ al-ʿIrāqī.
  • Edition des Buchs: al-Ḥukm bi-ṣ-Ṣiḥḥat wa-l-Ḥukm bi-l-mūǧib von Sirāǧ ad-Dīn al-Bulqīnī.
  • Edition des Buchs: Šarḥ muḫtaṣar rauḍat an-Nāẓir von ʿAlāʾ ad-Dīn al-Kinānī (Promotion)
  • Die sababiyya und ihre Auswirkungen in den Urteilen des Fiqh (Magister-Arbeit)
  • Blicke in die Probleme der Jugend
  • al-Ḥukmu bi-ṣ-Ṣiḥḥati wa-l-Ḥukmu bi-l-mūǧib von al-Ḥāfiẓ al-ʿIrāqī.

Qualifikationen:

  • 1978: Promotion in Fiqh und Usul al-Fiqh an der Fakultät für Scharia, Universität Umm al-Qura, Mekka.
  • 1975: Magister in Fiqh und Usul al-Fiqh an der Fakultät für Scharia, Universität Umm al-Qura, Mekka.
  • 1972: Diplom in Islamischen Wissenschaften an der Fakultät für Scharia, Universität Umm al-Qura, Mekka.

Wissenschaftliche Forschungsarbeiten (Auswahl):

  • Ijtihad und Taqlid
  • Die weltweite Finanzkrise – eine methodische Perspektive
  • Die Prinzipien und Regelungen der wissenschaftlichen Kritik
  • Die Verpflichtung zu einer Rechtsschule – Verständnisse in religiösen Freiheiten – islamrechtliche Perspektive
  • Ausländische Börsen und das islamrechtliche Urteil im Umgang mit diesen
  • Krankenversicherung
  • Die Erleichterung in der Pilgerfahrt
  • Die Rechte des Gefängnisinsassen im Islam
  • Das Urteil der Wertänderung von Währungen
  • Ḫulʿ und was mit diesem an islamrechtlichen und gesetzlichen Regelungen zusammenhängt
  • Die Gott Verbundenen – das Erbe der Prophetie und die Bedeutung der Verantwortung
  • Die Anpassung der Gehälter an die Preisänderungen
  • Die Unternehmen der solidarischen Versicherung
  • Die Ebenbürtigkeit in der Ehe
  • Die gesellschaftliche und politische Partizipation von Muslimen in Minderheitengesellschaften
  • Die Stiftung und das Testament  – eine verankernde Einführung

Mitgliedschaften:

  • Tätigkeiten als Anwalt und islamischer Rechtsberater sowie Schiedsrichter
  • Experte beim International Islamic Fiqh Council der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC)
  • Mitglied der International Fiqh Academy der Muslim World League
  • Mitglied des Islamic Fiqh Council of North America
  • Mitglied des Verwaltungsrats der Fiqh-Vereinigung Saudi-Arabien
  • Mitglied der Sunna Scholars Association
  • Mitglied der Gulf Scholars Association
  • Mitglied zahlreicher weiterer Organisationen

Sprachen: Arabisch, Englisch.

Geboren am 19. Oktober 1950 in at-Ta’if, Saudi-Arabien.

Saudi-Arabien
Shaykh Dr. Salem Sheikhi
Shaykh Dr. Salem Sheikhi
Mitglied

Kurzvita:

Tätigkeiten:

  • ehem. Minister für Religiöse Angelegenheiten, Libyen
  • Sharia Judge und Prediger am Islamic Centre of Manchester (eines der größten Sharia Courts in Großbritannien)
  • Mitglied der International Union of Muslim Scholars
  • Mitglied der Sunna Scholars Association
  • Experte beim Islamic Fiqh Council of North America
  • Ehemaliger Vorsitzender des Fatwa-Ausschusses Großbritannien
  • International Instructor der HRD Academy UK
  • Mitglied des Central Committee for Schari’ah Advisory der Zentralbank von Libyen

Bücher und Publikationen (Auswahl):

  • Die Fertigkeiten des Maqasid-berücksichtigenden Ijtihad
  • Die islamische Identität und Autorität und ihre Auswirkungen auf die Verfassung
  • Die Muslime in Europa und die Verteidigung der Angelegenheiten der Muslime
  • Die islamischen Rechtsbestimmungen des Sorgerechts in Europa
  • Die Studienkredite in Europa: Ihre Rechtsurteile und Bestimmungen
  • Die Justiztheorie für Muslime außerhalb muslimischer Länder

Qualifikationen:

  • Aktuell: Promotion an der Islamischen Universität Beirut
  • Master in Vergleichender Rechtswissenschaft an der Fakultät für Scharia und Recht, Universität Omdurman, Sudan. Abschlussnote: sehr gut.
  • Master in Islamic Fiqh Study Online, Open American University for Islamic Studies
  • Master in Neurolinguistischem Programmieren (NLP), Alfa Institute Great Britain
  • Ijaza der Fakultät für Scharia, Islamische Universität Madinah. Abschlussnote: sehr gut.

Geboren am 1.10.1964 in Libyen.

Vereinigtes Königreich (GB)
Prof. Dr. Salman bin Fahd al-Auda
Prof. Dr. Salman bin Fahd al-Auda
Mitglied

Kurzvita:

  • einer der weltweit bekanntesten Gelehrten und Predigern mit einem Millionenpublikum

Tätigkeiten:

  • Mitglied des Aufsichtsrat der International Union of Muslim Scholars
  • Gründer des Portals „Islam Today“ und Betreuer von diesem für zehn Jahre
  • Mitglied in einer Reihe von Internationalen Organisationen für Wissenschaft und Wohlfahrt in der islamischen Welt
  • Fernsehsendung an Ramadan „Der Eckstein“: Für fünf aufeinanderfolgende Jahre als beste Talkshow ausgezeichnet
  • Wöchentliche Fernsehsendung „Das Leben ist ein Wort“ nach dem Freitagsgebet: Für fünf aufeinanderfolgende Jahre als beste Talkshow ausgezeichnet
  • Leitet verschiedene andere internationale TV-Sendung
  • Teilnahme an zahlreichen internationalen TV-Sendungen

Bücher (Auswahl):

  • The four Imams (Abu Hanifa, Malik, Schafi’i, Ahmad)
  • Tafsir koranische Lichtblicke
  • Fiqh der Gottesdienste
  • Erklärung der ʿumda im Fiqh
  • Erklärung von bulūġ al-Marām
  • Kommentar der Erklärung von Sahih Muslim
  • Tu ohne Bedrängnis
  • Auf welche Weise können wir verschiedener Meinung sein?
  • Die Fragen der Revolution
  • Mit Allah
  • Mit dem Wissen
  • Mit dem Auserwählten (der Prophet Muhammad)
  • Meine Töchter
  • Danke liebe Feinde
  • Die Kindheit eines Herzens

Qualifikationen:

  • 4 bändige Promotion in Islamischen Wissenschaften: Erklärung des Kapitels der Reinheit im Buch bulūġ al-Marām. Betreuer: Prof. Dr. Abdullah Bin Bayyah
  • Master in Islamischen Wissenschaften an der Fakultät für Usul ad-Din an der Universität Imam Muhammad ibn Saud in Qasim mit dem Titel: “Die Hadithe der ġurba und ihre Rechtsurteile in der Sunna“
  • Diplom in Islamischen Wissenschaften an der Fakultät für Scharia an der Universität Imam Muhammad ibn Saud in Qasim

Geboren 1956 in Qasim, Saudi-Arabien.

Saudi-Arabien
Shaykh Rashid al-Ghannouchi
Shaykh Rashid al-Ghannouchi
Mitglied

Kurzvita:

  • eine der weltweit am meisten geachteten muslimischen Persönlichkeiten und Denker

Tätigkeiten:

  • Eine der wichtigsten Figuren Tunesiens seit der Revolution 2011
  • Vorsitzender der Ennahdha-Partei in Tunesien
  • Mitglied der International Union of Muslim Scholars
  • Mitglied und Mitbegründer zahlreicher internationaler Organisationen
  • Jahrzehntelanges internationales politisches Engagement

Bücher (Auswahl):

  • Demokratie und Menschenrechte im Islam
  • Die Rechte der Staatsbürgerschaft: Die Rechte von Nicht-Muslimen in der muslimischen Gesellschaft
  • Die Frau zwischen dem Koran und der Realität der Muslime
  • Die öffentlichen Rechte im Islamischen Staat
  • Die politische Mäßigung bei Imam al-Qaradawi
  • Das Recht und Meinungsverschiedenheit und das Gebot der Einheit der Reihe
  • Die Erfahrung der Islamischen Bewegung in Tunesien
  • Der Weg der Islamischen Wiedererweckung
  • Qadar bei Ibn Taymiya

Qualifikationen:

  • 1968: Diplom in Philosophie an der Universität Damaskus
  • 1962: Diplom in Islamischen Wissenschaften an der Fakultät Usul ad-Din der Universität Zaytuna, Tunesien

Sprachen: Englisch, Französisch, Arabisch.

Geboren am 22. Juni 1941 in Tunesien.

Tunesien
Prof. Dr. Salah Sultan
Prof. Dr. Salah Sultan
Mitglied

Kurzvita:

Tätigkeiten (Auswahl):

  • Islamischer Rechtsberater für den Obersten Rat für Islamische Angelegenheiten und das Ministerium für Islamische Angelegenheiten, Königreich Bahrain
  • Dekan der Fakultät für Islamische Studien an der Open University of Mecca
  • Professor für Islamischen Scharia an der Fakultät Dar al-Ulum, Universität Kairo
  • Professor für Islamische Bildung an der Khaleej-University, Bahrain
  • 2004-2006: Vorsitzender des Zentrums für Fatwa und Islamische Bildung, Columbus, Ohio
  • Mitglied des Aufsichtsrats der Open University of Mecca
  • Mitglied des Fiqh Council of India
  • Mitglied des Islamic Fiqh Council of North America
  • Mitglied der International Union of Muslim Scholars
  • Mitglied des Schura-Rats der Islamic American Association
  • Mitglied des Aufsichtsrats der Islamic American University

Verfasste mehr als 50 Bücher, dazu gehören:

  • Die Ijtihad-Quellen – zwischen Fanatismus und Leugnung (umfassendes Werk zu den verschiedenen Rechtsquellen der Islamischen Jurisprudenz, ca. 800 Seiten)
  • Die Partizipation der Muslime an den amerikanischen Wahlen – Ihre Pflicht und ihre islamrechtlichen Regelungen (Deutsch, Arabisch und Urdu)
  • Die Macht des walī in der Islamischen Scharia
  • Die Gottesdienste und ihre Auswirkungen auf die Reform des Individuums, der Familie und der Umma
  • Wa-rattil: Die Bestimmungen des Tajwid
  • Die methodischen Regelungen für den Ijtihad in Bezug auf den Fiqh der religiösen muslimischen Minderheiten
  • Staatsbürgerschaft zwischen der islamrechtlichen Verankerung und der mehrfachen religiösen, sozialen und ethnischen Loyalitäten
  • Fiqh-Fatwas für die Muslime im Westen
  • Die Gefahren des Analphabetismus auf den sozialen Frieden und die Rolle der Imame und Moscheen in seiner Lösung
  • Das Eheleben im Westen – Reale Probleme und realistische Lösungen
  • Das Fasten – der Zügel der vier Triebe
  • Die methodischen Regelungen zum Befolgen des Gesandten, Allahs Segen und Frieden seien auf ihm

Qualifikationen:

  • 1999: Assistenzprofessor in Islamischer Scharia der Fakultät Dar al-Ulum, Universität Kairo. Note: Sehr gut.
  • 1994: Diplom in Rechtswissenschaften der Fakultät für Recht, Universität Kairo. Note: gut.
  • 1992: Promotion in Islamischer Scharia der Fakultät Dar al-Ulum, Universität Kairo. Note: Summa cum laude.
  • 1987: Magister in Islamischer Scharia der Fakultät Dar al-Ulum, Universität Kairo. Note: Sehr gut.
  • 1981: Diplom in Arabistik und Islamischen Wissenschaften der Fakultät Dar al-Ulum, Universität Kairo. Note: Sehr gut mit höchster Auszeichnung.

Geboren 1959 in Monofiyya, Ägypten.

Ägypten
Shaykh Dr. Suhaib Hassan Ahmad
Shaykh Dr. Suhaib Hassan Ahmad
Mitglied

Kurzvita:

Bücher (Auswahl):

  • The Study of al-Qur’an: A series of 20 lessons.
  • The Muslim Creed.
  • Introduction to the Qur’an.
  • Introduction to the Sunnah.
  • Introduction to the Science of Hadith.
  • Criticism of Hadith among Traditionalists with reference to Sunan Ibn Majah.
  • A bibliography of Books on Sunnah in English

Qualifikationen:

  • 1991: Promotion an der Universität Birmingham. Thema: Das Konzept des Mahdi bei der Ahl as-Sunna
  • 1983: Master an der Universität Birmingham
  • 1971: Master an der Universität Punjab, Lahore
  • 1966: Diplom an der Islamischen Universität Madinah
  • 1962: Bachelor an der Universität Punjab, Lahore

Geboren am 18.11.1942 in Maliar Kothli, Indien.

Vereinigtes Königreich (GB)
Prof. Dr. Dr. Tahar Mahdi
Prof. Dr. Dr. Tahar Mahdi
Mitglied

Kurzvita:

Tätigkeiten:

  • Dozent am International Institute for Islamic Thought (IIIT) in Paris
  • Gastdozent an der Akademie für Islamische Wissenschaften und Kultur in Brüssel
  • Seit 2008: Dozent an der Open University Kataloniens, Spanien
  • 2006-2009: Gastprofessor an der Neuen Katholischen Universität von Louvain in Brüssel
  • 1998-2000: Dozent am Institut supérieur des sciences Islamiques in Paris
  • 1994-1999: Dozent am Institut Européen des Sciences Humaines (IESH), Château-Chinon
  • Imam und Prediger in Cergy, Paris
  • Mitglied der International Union of Muslim Scholars
  • Referent der Muslimischen Studenten Vereinigung AIEF in Paris
  • Islamischer Rechts- und Sozialberater für die Frauenrechtsorganisation VOIX DE FEMMES (Stimme der Frauen) in Cergy, Paris

Bücher (Auswahl):

  • Vier Bände: Das Verständnis des Ijma’ bei Ibn Hazm in seinem Buch: al-ʾIḥkām fī ʾuṣūl al-ʾAḥkām. Kritische analytische Studie. (Promotion auf Französisch)
  • Die Methode des Rechtsdenkens im Islam. (französisch)
  • Die Wege des Creed Thought im Islam
  • Das Verständnis von Gott in den drei monotheistischen Religionen (Promotion)
  • Das Verständnis des Terrorismus im Humanen Denken und der Islamischen Scharia
  • Das Anblicken Allahs zwischen Ahl as-Sunna und den Mu’tazila (Magister)

Qualifikationen:

  • 2002: Promotion in Vergleichender Usul al-Fiqh – Universität Paris VIII
  • 1996: Promotion in Religionsphilosophie, Universität Sorbonne, Paris I.
  • 1992: Magister DEA in Anthropologie und Religionsgeschichte, Universität Sorbonne, Paris.
  • 1989: Ijaza in Islamischen Wissenschaften und Arabistik, Al-Fath Al-Islami Fakultät und Fakultät für Scharia, Damaskus, Syrien.
Frankreich
Shaykh Mahbub ar-Rahman
Shaykh Mahbub ar-Rahman
Mitglied

Kurzvita:

Tätigkeiten:

  • Mitglied der Association of Scholar Pakistan
  • Mitglied der Jama’at Islami Pakistan
  • Mitglied des Islamischen Rats Norwegen

Qualifikationen:

  • Internationaler Abschluss: an der Universität für Verbreitung der Islamischen Wissenschaften, Faysalabad, Pakistan

Sprachen: Urdu und Arabisch.

Geboren 1950 in Pakistan.

Norwegen
Prof. Dr. ‘Ujail an-Nashami
Prof. Dr. ‘Ujail an-Nashami
Mitglied

Kurzvita:

  • einer der weltweit renommierten Rechtsgelehrten

Tätigkeiten:

  • Seit 1993: Professor für Fiqh und Usul al-Fiqh
  • 1989-1993: Dekan der Fakultät für Scharia und Islamische Studien
  • 1984-1986: Stellvertretender Dekan der Fakultät für Scharia und Islamische Studien
  • Ab 1984: Assistenzprofessor
  • 1982-1984: Stellvertretender Dekan der Fakultät für Recht
  • 1978-1982: Dozent am Fachbereich für Scharia und Islamische Studien an der Fakultät für Recht
  • 1972-1978: Dozent an der Universität al-Azhar.

Publikationen (Auswahl):

  • Die Währung und ihre Rechtsurteile in der islamischen Jurisprudenz: Zeitschrift der Scharia und Islamischen Studien (Maǧallat aš-Šarīʿa wa-d-Dirāsāt al-ʾIslāmiyya), Fakultät für Scharia und Islamische Studien, Universität Kuwait. 5. Jahr, Nr. 11, 1988. 68 Seiten.
  • Die Wertänderung bei Währungen in der islamischen Jurisprudenz: Zeitschrift der Scharia und Islamischen Studien (Maǧallat aš-Šarīʿa wa-d-Dirāsāt al-ʾIslāmiyya), Fakultät für Scharia und Islamische Studien, Universität Kuwait. 5. Jahr, Nr. 12, 1988. 62 Seiten.
  • Das geistige Eigentum – der Verkauf des Markennamens – in der islamischen Jurisprudenz: Zeitschrift der Scharia und Islamischen Studien (Maǧallat aš-Šarīʿa wa-d-Dirāsāt al-ʾIslāmiyya), Fakultät für Scharia und Islamische Studien, Universität Kuwait. 6. Jahr, Nr. 13, 1989.
  • ad-Dalālāt al-Luġawiyya fī ʾuṣūl al-Fiqh wa-taṭbīqātuhā fī š-Šarīʿa wa-l-qānūn. Maǧallat al-Ḥuqūq, Universität Kuwait. 13. Jahr, Nr. 1, 1989, 68 Seiten.
  • al-Lafẓ al-Ḫāṣṣ wa-taṭbīqātuh: Zeitschrift der Scharia und Islamischen Studien (Maǧallat aš-Šarīʿa wa-d-Dirāsāt al-ʾIslāmiyya), Fakultät für Scharia und Islamische Studien, Universität Kuwait. 7. Jahr, Nr. 16, 1990, 95 Seiten.
  • al-Lafẓ al-ʿĀmm wa-taṭbīqātuh: Zeitschrift der Scharia und Islamischen Studien (Maǧallat aš-Šarīʿa wa-d-Dirāsāt al-ʾIslāmiyya), Fakultät für Scharia und Islamische Studien, Universität Kuwait. 8. Jahr, Nr. 18, 1992.
  • Die irakische Invasion von Kuwait in der Jurierung der Islamischen Scharia: Zeitschrift der Scharia und Islamischen Studien (Maǧallat aš-Šarīʿa wa-d-Dirāsāt al-ʾIslāmiyya), Fakultät für Scharia und Islamische Studien, Universität Kuwait. 8. Jahr, Nr. 20, 1993, 70 Seiten.
  • Die Qualifikationen für Fatwa-Erteilung und ihre Voraussetzungen. Vorgelegtes Research Paper für die International Islamic Fiqh Academy, Amman 2006.
  • Die Methoden der Handschrifteditionen in Fiqh und Usul al-Fiqh. Konferenz für Handschriften in Kooperation mit dem Zentrum für Handschriften an der Universität der Arabischen Staaten, Kuwait.

Qualifikationen:

  • 1977: Promotion in Usul al Fiqh an der Fakultät für Scharia und Recht, Universität al-Azhar, Kairo. Note: sehr gut.
  • 1974: Magister in Usul al Fiqh an der Fakultät für Scharia und Recht, Universität al-Azhar, Kairo.
  • 1971: Diplom in Scharia und Recht an der Fakultät für Scharia und Recht, Universität al-Azhar, Kairo.

Geboren 1946.

Kuwait
Prof. Dr. Issam al-Bashir
Prof. Dr. Issam al-Bashir
Mitglied

Kurzvita:

  • einer der weltweiten angesehenen und bekannten Gelehrten

Tätigkeiten:

  • ehem. Minister für Religiöse Angelegenheiten im Sudan
  • ehem. Generalsekretär des International Moderation Centre
  • Vorsitzender der Islamic Fiqh Academy Sudan
  • Mitglied der International Islamic Fiqh Academy in Mekka
  • Unterzeichner des offenen Briefes „Ein gemeinsames Wort zwischen Uns und Euch“
  • Mitglied des High Committee for the Nayev Prize in Sunna and Contemporary Islamic Studies, Madinah
  • Mitglied des Wissenschaftlichen Rates für das Institut Européen des Sciences Humaines Paris
  • Mitglied des Aufsichtsrats der International Union of Muslim Scholars
  • Mitglied der Islamic Fiqh Academy Sudan
  • Mitglied des Gelehrten-Gremiums Sudan
  • 1992-2006: Mitglied des Sudanesischen Parlaments
  • Mitglied des Hohen Rats des Zentrums für Maqasid-Studien Großbritannien

Publikationen (Auswahl):

  • Die Prinzipien der Hadith-Kritik bei Ahl al-Hadith
  • Der Pluralismus im zeitgenössischen islamischen Denken
  • Tajdid: Sein Verständnis, seine Regelungen und Horizonte in unserer zeitgenössischen Realität
  • Der Dialog der Kulturen – Zusammenleben oder Clash?
  • Der Islam als Barmherzigkeit für alle Welten
  • Die Stiftung in der islamischen Zivilisation – zukünftige Horizonte
  • Die Zakat und ihre Rolle in der Bekämpfung von Armut
  • Die Vermischung zwischen Jihad und Kampf
  • Die Mäßigung als Charakteristik der islamischen Zivilisation
  • Die Notwendigkeit des innerreligösen islamischen Dialogs

Qualifikationen:

  • Promotion: Hadithwissenschaften an der Fakultät für Usul ad-Din, Universität Omdurman, Sudan.
  • Master: Hadithwissenschaften an der Fakultät für Usul ad-Din, Universität Muhammad bin Saud, Riadh.
  • Bachelor: Fakultät für Usul ad-Din, Universität Muhammad bin Saud, Riadh.

Preise:

  • 2004: Preis von König Abdullah ibn Hussain für Gelehrte und Prediger, Königreich Jordanien
  • 2003: 1. Preis von Wesam für Wissenschaften und Künste – Arabische Republik Ägypten

Geboren am 27.11.1956 im Sudan.

Sudan
Shaykh Dr. Muhammad Ali al-Mansuri
Shaykh Dr. Muhammad Ali al-Mansuri
Mitglied

Kurzvita:

Tätigkeiten:

  • Für sechs Jahre: Instructor am Ministerium für Erziehung und Bildung
  • Freitagsprediger für 20 Jahre
  • Dozent für Aqida, Fiqh, Tafsir und Hadith in drei Moscheen in Ras al-Khayma
  • Für acht Jahre: Direktor des Vereins für gesellschaftliche Reform und Weisung
  • Dozent für Islamic Thought für angehende Lehrer
  • Lehrer der Sekundarstufe für 12 Jahre
  • Teilnehmer an zahlreichen nationalen und internationalen Konferenzen

Qualifikationen:

  • 1980: Diplom in Islamischen Wissenschaften der Fakultät für Usul ad-Din an der Islamischen Universität Imam Muhammad ibn Saud
Vereinigte Arabische Emirate

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.